Volleyball: Bundesstadtvolleys freuen sich auf die Regionalliga! - Herren der SSF Fortuna Bonn wollen die Klasse halten

Foto: M. Dombrowski

Im Schatten der Damenmannschaft, die in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga Nord antritt, freuten sich die Herren der SSF Fortuna Bonn über eine überraschende Aufstiegsmöglichkeit. Aufgrund der vorzeitig abgebrochenen Saison und dem bis dahin gefestigten 3. Tabellenplatz mit Anschluss zur Tabellenspitze, bestand die Möglichkeit, in die Regionalliga West (4. Liga) aufzusteigen. Diese Gelegenheit wollten die Herren nicht ungenutzt lassen. Somit beginnt Anfang September das Abenteuer Regionalliga!

Der ein oder andere Spieler kennt die Liga bereits. Vor 3 Jahren musste man mit verletzungsbedingt stark dezimiertem Kader noch den bitteren Abstieg hinnehmen.

Der anschließende Wiederaufbau gelang aber sehr gut. Nach schwierigem Start im ersten Jahr, gelang nach einer furiosen Rückrunde der Klassenerhalt am letzten Spieltag. In der letzten Saison konnte man sogar an der Tabellenspitze mithalten. Daher war die Freude groß, dass es die Möglichkeit zum Aufstieg gab.

Neben einem sehr erfahrenen Trainergespann um Manfred Kaiser und Jörg Brügge, zwei ehemaligen Nationalspielern, die beide selbst noch für Bonn in der ersten Liga angetreten sind, ist der Kader der Bonner sehr gut und variabel aufgebaut.

Eine gute Mischung aus talentierten, jungen Spielern, zum Teil aus der eigenen Bonner Jugend, und erfahrenen Spielern, zeichnet das Team um Mannschaftskapitän Michael Enzensperger aus. Doch auch die Stimmung und der Zusammenhalt passen!

Nachdem in der Sommerpause vor Allem im Beachvolleyball an der individuellen Klasse gearbeitet wurde, steht nun eine kurze, knackige Vorbereitung an, um am 05. September (16:00 Uhr, Hartberghalle) im ersten Saisonspiel die 1. Mannschaft aus Solingen begrüßen zu dürfen.

Hierfür gilt es, sich nun wieder einzuspielen und die entsprechenden Mechanismen zu automatisieren.

Um Bonn in der Regionalliga bestmöglich präsentieren zu können, sucht die Mannschaft noch einen Trikotsponsor, der sich den Platz auf der Brust der Bundesstadtvolleys sichern möchte. Interessenten melden sich gerne bei: ssfbonnherren1@gmail.com.

Christian Prior

Zurück